“The knowledge is free, the degree will cost you money”

In Europa sind Hochschulen eher zögerlich wenn es darum geht ihre Dienstleistungen online zugänglich zu machen. In Amerika hingegen wird die Veröffentlichung von Kursunterlagen und Vorlesungsaufzeichnungen seit längerem als Möglichkeit gesehen Marketing zu betreiben und offensiv genutzt um neue Zielgruppen zu erreichen.
Ein Meilenstein auf diesem Weg war sicher die Open CourseWare Initiative des MIT, das im Oktober 2002 damit begann Unterlagen zu Lehrveranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Inzwischen hat allein das MIT 1800 Kurse online.
Die Open CourseWare Initiative führte zum Open CourseWare Consortium in dem über 200 Hochschulen zusammengeschlossen sind und Lernmaterialien zur Verfügung stellen – auch Österreich ist mittlerweile durch die Uni Klagenfurt vertreten.

Die Auswahl an frei zugänglichen Lehrunterlagen wird immer umfangreicher und qualitativ hochwertiger. Eine echte Perle in diesem Bereich ist sicher das Angebot auf Academic Earth (Danke für den Tipp, Walter:). Auf dieser Website bieten amerikanische Elite-Universitäten (konkret: Berkeley, Harvard, MIT, Princeton, Stanford und Yale) tausende Videovorlesungen an. Zusätzlich zu den Videoaufzeichnungen der Vorlesungen werden Powerpoints zum Download angeboten, die aber zuvor copyrightmässig angepasst werden.

Zwei Beispiele die ich mir angesehen habe:
http://academicearth.org/lectures/the-world-is-flat
http://academicearth.org/lectures/foundations-freud
( Unbedingt ausprobieren: den „Dim the lights“ – Link)

Open CourseWare bietet typischerweise ja keinen Zugang zu Lehrenden und auch kein Zeugnis. Es gibt jedoch erste Bestrebungen und Beispiele, in denen nicht nur die Unterlagen, sondern auch der Lehrprozess geöffnet und zugänglich gemacht wird.
Der Titel dieses Posts ist ein Zitat aus dem Blog von David Parry, einem Professor an der University of Texas at Dallas. Er beschloss aufgrund von Anfragen auch die Diskussionsphasen in seiner Lehrveranstaltung für Außenstehende zu öffnen.
Geht die Entwicklung also von „OpenContent“ über zu „OpenTeach“?

Ein Gedanke zu „“The knowledge is free, the degree will cost you money”

  1. Pingback: Learning Support Blog » Blog Archive » YouTube goes Edu(cational)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.